SSV Ulm sichert sich den Turniersieg

Die Spatzen besiegen bei den D-Jugend-Fußballern den 1. FC Union Berlin nach Neunmeterschießen

Spannend verlief das Finale zwischen den Berlinern (rote Trikots) und den Ulmern. Foto: A. Becher

(cls). Beim 22. Internationalen Jugendturnier des FC Viktoria Backnang gewann der SSV Ulm ein spannendes und gutklassiges Finale der D-Jugend-Fußballer gegen den Zweitliga-Nachwuchs vom 1. FC Union Berlin mit 3:1 nach Neunmeterschießen. Zuvor gewannen die Berliner ihre Zwischenrundengruppe vor dem FSV Waiblingen, der SSV Ulm landete vor den Stuttgarter Kickers auf dem ersten Platz. Den dritten Rang sicherten sich dann die Stuttgarter Kickers in einer umkämpften Begegnung durch ein Tor von David Zenner.

Im Finale markierte der Berliner Kavurmacioglu schnell das 1:0, doch Christopher Negele konnte ausgleichen. So ging es mit einem 1:1 in die fünfminütige Verlängerung. Als Max Bachner für die Spatzen das 2:1 markierte, wähnten sich die Ulmer schon als Sieger. Doch direkt im Gegenzug konnte Lukas Kurek abermals ausgleichen. So wurde das Turnier im Neunmeterschießen entschieden. Den Berlinern versagten dabei die Nerven, nur Kurek konnte treffen. Da Uran Rexhaj, abermals Bachner und Ben Emci für den SSV Ulm sicher verwandelten, sicherten sich die Spatzen den Turniersieg. Organisatorin Martina Kobald vom FC Viktoria Backnang äußerte sich nach dem Turnier zufrieden: „Alles hat reibungslos funktioniert und es gab durchweg positive Rückmeldungen.“