Zapel übernimmt bei Bremen II

Ex-SG-Trainer wieder im Geschäft

(uwe). Oliver Zapel ist wieder im Geschäft. Großaspachs Ex-Trainer übernimmt in der Dritten Liga den SV Werder BremenII, der nach der 0:5-Niederlage gegen die SG Sonnenhof auf den viertletzten Rang zurückgefallen ist. Bei der Bundesliga-Reserve ist der 49-Jährige Nachfolger von Florian Kohfeldt, der im Bundesliga-Team wiederum den Job des entlassenen Alexander Nouri bekommen hat.

Wie in Aspach arbeitet Zapel auch in Bremen mit Evangelos Sbonias als Co-Trainer zusammen. Zudem zählen Ex-Nationalspieler Mirko Votava, der Werders U23 interimsweise betreut hatte, und Torwartcoach Manuel Klon weiterhin zum Trainerteam. Der aus dem Norden stammende und dort zuvor als Spieler sowie Trainer aktive Zapel und die SG hatten sich nach der vergangenen Saison trotz erfolgreicher Arbeit des Trainers getrennt, da beide Seiten offiziell unterschiedliche Ansichten zur SG-Zukunft hatten.