Betrunkener Fahrer flüchtet nach Unfall

BACKNANG. Ein angetrunkener Autofahrer ist an Heiligabend nach einem Unfall mit seinem demolierten Wagen geflüchtet. Das Auto blieb wenig später liegen. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 19 Uhr. Der 55-jährige Volvo-Lenker steuerte die Suzbacher Straße stadteinwärts, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf ein Verkehrszeichen. Dieses wurde abgerissen und 40 Meter weit weggeschleudert. Das Auto wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Trotz Unfallschäden und eines platten Reifens fuhr der Mann mit seinem Pkw weg. Er kam jedoch nur bis in die Gartenstraße, wo das Fahrzeug dann streikte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer erheblich alkoholisiert war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 4500 Euro.