TSG-Fußballer verstärken sich mit Louis Wiesheu

Backnanger Oberligist holt Talent von den Stuttgarter Kickers

(stg). Fußball-Oberligist TSG Backnang hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Roten holten Louis Wiesheu von den Stuttgarter Kickers, der laut Marc Erdmann „sehr gut ins Anforderungsprofil passt“. Warum, dazu fallen dem Vorstandsmitglied einige Gründe ein. Mit 19 Jahren sei Wiesheu „ein junger, ehrgeiziger und technisch sehr versierter Spieler“. Zudem stamme der Zugang aus der Region, denn er wohnt mit seiner Familie in Burgstall und begann einst bei der SKG Erbstetten. Über den FSV Waiblingen und den VfB Stuttgart landete der offensive Mittelfeldspieler im Juli 2015 bei den Kickers, für die er in der B- und A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz kam. Dementsprechend gut sei seine fußballerische Ausbildung, ist Erdmann überzeugt und verrät: „Ich kannte ihn schon zu seinen VfB-Zeiten und habe seinen Weg mitverfolgt.“

Nun gab es die Möglichkeit, Wiesheu in die Etzwiesen zu locken. Das hat sicher auch damit zu tun, dass sich das im Sommer von Ex-Kickers-Coach Tomasz Kaczmarek in den Regionalligakader beförderte Talent früh in dieser Runde einen Innen- und Kreuzbandanriss zuzog und auch nach seiner vollständigen Genesung ohne Punktspieleinsatz für die Blauen blieb. In Backnang soll Wiesheu den Konkurrenzkampf weiter verstärken, sobald am 8. Januar die Vorbereitung auf den Rest der Saison beginnt. Nach wie vor hält die TSG die Augen nach einem Stürmer offen, aber „es muss passen und Sinn machen“, sagt Erdmann, „bislang haben wir keine Ideallösung gefunden“.