TSG-Frauen streben Heimerfolg an

In der Regionalliga der Volleyballerinnen empfängt der Neuling aus Backnang den Fünften

Daumen hoch: TSG-Trainer Hans-Peter Richter ist zuversichtlich. Foto: A. Becher

(fz). Vor einer Heimaufgabe stehen die Volleyballerinnen der TSG Backnang in der Regionalliga. Sie wollen nach der 2:3-Niederlage beim VfR Umkirch, in der die TSG dem Tabellenzweiten einen Punkt abnahm, morgen in der Mörikehalle nachlegen und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib sichern. Zu Gast in der Mörikehalle ist um 19.30 Uhr das Team der TSG Heidelberg-Rohrbach. Die Gäste belegen den fünften Rang und haben fünf Punkte mehr auf dem Konto als Backnang. Im Hinspiel gelang den TSG-Frauen ein 3:2-Auswärtssieg. Ein weiterer Erfolg, vor allem in eigener Halle, wäre wichtig fürs Backnanger Konto und fürs Selbstvertrauen. Das die TSG mithalten kann, bewiesen die beiden Punkte, die aus den vergangenen beiden Partien gegen den Ersten und Zweiten verbucht wurden. Das Trainerduo Birgit Sterzel und Hans-Peter Richter ist mit der Leistung seines Teams zufrieden und schaut zuversichtlich auf die bevorstehende Heimbegegnung.

Morgen bereits um 12 Uhr bestreitet die zweite Frauenmannschaft der TSG in der Bezirksliga ihre Heimspiele gegen den Tabellenführer TSV Kleinsachsenheim und den Fünften TSV Willsbach.