TSG-Tänzer peilen erneut das große Finale an

Erstliga-Lateinformation muss am Samstag in Buchholz ran

(fb). Für die Erstliga-Lateinformation der TSG Backnang steht am morgigen Samstag das zweite Turnier in dieser Saison auf dem Programm. Im niedersächsischen Buchholz will das A-Team der Murrtaler an den starken Auftakt in Bochum anknüpfen, als es für den Sprung ins große Finale der fünf besten Formationen gereicht hatte und am Ende auch der fünfte Rang unter den acht Vereinen herausgesprungen war.

Das war ein starker Einstieg, zumal sich Backnangs Tänzer im Vergleich zu ihrem sechsten Platz bei den deutschen Meisterschaften im November noch einmal deutlich gesteigert hatten. Dem Auftritt in Buchholz kommt nun auch insofern eine hohe Bedeutung zu, weil die Reihenfolge der Teams beim zweiten Turnier einer Saison erfahrungsgemäß noch mal durcheinandergewürfelt werden kann, während die Platzierungen vom dritten bis zum fünften Turnier meistens ziemlich zementiert sind.

„Wir wollen auf jeden Fall wieder ins große Finale einziehen“, verkündet TSG-Trainer Zoran Jovanovic. „Außerdem wollen wir die erste vier in der Wertung holen.“ Das heißt, dass anders als in Bochum zumindest ein Jurymitglied die Schwaben auf Rang vier werten soll. Jovanovic ist zuversichtlich, denn die viertplatzierten Tänzer aus Bremerhaven hätten seit den nationalen Titelkämpfen „nicht so viel zugelegt“, während sein Team „die Schwächen der DM ausgebügelt“ habe und „bei den Highlights noch zuverlässiger und souveräner geworden“ sei.