Wegweisende Partie für Weissach

Kreisliga-B-Handballer kämpfen gegen den Spitzenreiter um ihre Aufstiegschancen

(aho). Bezirksliga: HSG Sulzbach-Murrhardt – CVJM Möglingen.Neben Spitzenreiter Kornwestheim, der allerdings schon zwei Spiele mehr absolviert hat, sind die HSG-Handballer die einzige Mannschaft, die nur fünf Minuspunkte auf dem Konto hat. Dennoch ist Sulzbach-Murrhardt mit der Niederlage in Ludwigsburg am vergangenen Wochenende auf Rang fünf abgerutscht, was deutlich zeigt, wie eng es an der Tabellenspitze zugeht. Am Sonntag (18.45 Uhr) wird der Sechste aus Möglingen in der Murrhardter Trauzenbachhalle erwartet und das Team von Trainer Alexander Belz sollte sich, anders als in der Hinserie, keinen Patzer erlauben. Betreuer Tobias Lörch stuft die Aufgabe als schwierig ein und sagt zudem: „Nach dem kleinen Rückschlag im vergangenen Spiel sollten die Spieler bis in die Haarspitzen motiviert sein, um Wiedergutmachung zu betreiben.“ Personell sieht es gut aus, denn die Gastgeber können komplett antreten.

Zudem spielen – Samstag: TSV Asperg – HG Steinheim/Kleinbottwar (20 Uhr), SG BBM Bietigheim III – HB Ludwigsburg (20). – Sonntag: SKV Oberstenfeld II – TSV Weissach (17), HSG Marbach/Rielingshausen – SV Oßweil (17).

Bezirksklasse: HC Oppenweiler/Backnang III – HSG Strohgäu. Der personell dezimierte HCOB III schlug sich bei Aufstiegsaspirant Ditzingen II 45 Minuten lang wacker, ehe die Anzahl der technischen Fehler zu groß wurde und die Niederlage mit neun Toren Unterschied laut Trainer Sebastian Merk etwas zu hoch ausfiel. Er hofft gegen die HSG Strohgäu am Sonntag (13 Uhr, Karl-Euerle-Halle) auf ein besseres Resultat und schöpft Zuversicht aus dem Hinspiel, das sein Team deutlich gewann. Weil bei den Gästen zuletzt verletzte Spieler in den Kader zurückkehrten, mahnt Merk jedoch zur Vorsicht. Personell sieht es weiter nicht gut aus: David Andres, Jonas Hock, Nils Haffner und Colin Stradinger fehlen. Ob der zuletzt verletzte Tim Schmelcher wieder mitmischt, ist noch unsicher.

Zudem spielen – Samstag: SG BBM Bietigheim IV – TSF Ditzingen II (16), TSV Bönnigheim II – SV Kornwestheim III (18), HC Metter-Enz – HB Ludwigsburg II (20.15). – Sonntag: TV Möglingen – TSV Korntal (14).

Kreisliga A: Spitzenreiter HC Oppenweiler/Backnang IV ist spielfrei.

Es spielen – Samstag: HC Metter-Enz II – HB Ludwigsburg III (15), TV Markgröningen – HG Steinheim/Kleinbottwar II (19.45). – Sonntag: TV Mundelsheim II – TSV Affalterbach (15), HSG Marbach/Rielingshausen II – SV Oßweil II (18.45).

Kreisliga B: SG Weissach im Tal – TV Möglingen II. In dieser Liga spielen nur neun Teams, weshalb auch die Weissacher mitunter lange pausieren müssen. Sie spielten Ende November, dann Mitte Januar, nun hatten sie erneut drei Wochen Pause. Die vergangenen zwei Partien gingen verloren. „Dadurch entfernten wir uns einen Schritt von unserem Ziel Aufstieg“, sagt Trainer Marco Dutenstädter. Mit einem Sieg gegen Möglingen II ließe sich wieder Boden gutmachen, denn der TVM ist Erster. „Das ist ein Vierpunktespiel“, sagt der Coach: „Das Team muss aufwachen und zur alten Stärke zurückfinden.“ Er selbst betont vor dem Spiel am Sonntag (18.45 Uhr, Sporthalle Bildungszentrum), weiter fest an seine Truppe zu glauben. Bei den Hausherren fehlt nur Sven Ilse.

Zudem spielen – Samstag: HC Metter-Enz III – TSV Oberriexingen (16.45). – Sonntag: SKV Oberstenfeld III – EK Besigheim (15).

Kreisliga C:

Es spielen – Samstag: TV Markgröningen II – SV Salamander Kornwestheim IV (17.45), TV Tamm II – HSG Strohgäu II (18.15). – Sonntag: HSG Sulzbach-Murrhardt III – TSF Ditzingen IV (15).

Kreisliga D: SG Weissach im Tal II – HC Oppenweiler/Backnang V. Die SGW gewann bei Großbottwar III und sorgte für Freude bei Trainer Thomas Schwaderer: „Wir waren an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft.“ Die Aufgabe gegen den Tabellenführer werde nun wohl noch etwas schwieriger, zumal man nicht wisse, mit welchen Spielern der HCOB V antreten werde. In der Tat entscheidet sich das bei den Gästen oft kurzfristig. Für Schwaderer gilt: Konterspiel unterbinden und das Match mit einer aggressiven Abwehr lange offenhalten, dann könnte ein Sieg am Sonntag (15.15 Uhr, Bize-Halle) gelingen.

Zudem spielen – Samstag: SV Illingen – TSV Korntal II (18), HSG Strohgäu III – EK Besigheim II (18).