„Ein Rausschmiss, nichts anderes“

Mühlpointner zum Aus in Oeffingen

(aho). Der Abschied von Trainer Manuel Mühlpointner bei Handball-Landesligist TV Oeffingen sei vom eigentlich geplanten Zeitpunkt im Sommer „vorgezogen“ worden. Klingt nach einem einvernehmlichen Ende der eigentlich erfolgreichen gemeinsamen Zeit, doch ganz so war’s wohl nicht. Mühlpointner behauptet mit einer guten Woche Abstand: „Abteilungsleiter Christoph Keller hat mich am Donnerstag um 14 Uhr angerufen und rausgeschmissen, nichts anderes.“ Das Team sei ziemlich betroffen gewesen, der Ex-Trainer sagt: „Wir sind gut miteinander ausgekommen.“

Das gelte im selben Maße auch für seinen Nachfolger Pascal Diederich, der zur neuen Runde einsteigen wollte, nun aber schon früher nach Oeffingen pendelt. „Wir kennen uns bereits, seitdem ich 1999 zum TV Oppenweiler gewechselt bin. Wir pflegen ein freundschaftliches Verhältnis.“ Daher wünscht Mühlpointner ihm und seinen Ex-Spielern viel Erfolg im Abstiegskampf – Abschied oder Rauswurf hin oder her.