Hornek steht erneut zur Wahl

Kirchberger Bürgermeister gehtals einziger Kandidat ins Rennen

Frank Hornek will auch weiterhin Chef im Kirchberger Rathaus bleiben. Foto: A. Becher

KIRCHBERG AN DER MURR (baw). Auch in Kirchberg an der Murr wird am morgigen Sonntag, 4. Februar, der Bürgermeister für die nächsten acht Jahre gewählt. Einziger Kandidat ist dort der bisherige Verwaltungschef Frank Hornek. Seit nunmehr 24 Jahren steht er an der Spitze der Kommune. Dass er sich für eine vierte Amtsperiode bewerben wird, hat Hornek bereits im Sommer des vergangenen Jahres angekündigt. Im November reichte er seine Bewerbung ein. „Mit Freude und Elan würde ich gerne für weitere acht Jahre die Kirchberger Entwicklung mitgestalten“, so Hornek jüngst im Gespräch mit unserer Zeitung. Noch gibt der 54-Jährige sich gelassen: „Der Wähler hat die Hoheit und wird entscheiden, was passiert.“

Wahlberechtigt sind 3004 der insgesamt 3800 Einwohner aus zwei Wahlbezirken. In der Kirchberger Gemeindehalle können sie am Sonntag ihre Stimme abgeben. „Wir rechnen mit einer eher geringen Wahlbeteiligung, da es ja nur einen Kandidaten gibt, den die Bürger auch schon sehr lange kennen“, erklärt die Kirchberger Hauptamtsleiterin Hanna Selig. Das Wahllokal ist von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Dann werden die Stimmen ausgezählt. Ab 18.30 Uhr ist mit der öffentlichen Verkündung des Ergebnisses zu rechnen. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem gemütlichen Beisammensein in der Gemeindehalle ein.