HSG-Handballer zurück in der Spur

27:23 für den Bezirksligisten

(tol). Zuletzt hatten die Handballer der HSG Sulzbach-Murrhardt in Ludwigsburg mit 31:32 verloren, nun sind sie in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Sie gewannen das Bezirksliga-Heimspiel gegen den CVJM Möglingen mit 27:23, übten damit zugleich Revanche für die bittere 28:29-Pleite in der Hinserie und unterstrichen ihre Titelambitionen.

Für die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren hatte die Partie jedoch nicht gut begonnen. Vorne klappte wenig, hinten fanden die Murrtaler kein Rezept gegen die gewaltigen Würfe aus dem Rückraum. Nach fünf Minuten lag das Team von Trainer Alexander Belz mit 0:4 hinten. Mit dem 8:8 (22.) glich die HSG zum ersten Mal aus, zur Pause hatte sie bereits mit 13:11 die Nase vorne. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte Sulzbach-Murrhardt schnell für die Vorentscheidung, beim 20:14 (43.) war die Messe so gut wie gelesen. Die HSG gab deutlich den Ton an, und der Sieg hätte mit mehr Effizienz sogar noch etwas höher ausfallen können.

HSG Sulzbach-Murrhardt: Danner, Hofmann – Müller (1), Lang, Nentwich (1), Strozynski (2), Fabian Weller (1), Fritz (3/2), Leipold (4), Pecoroni (6), Boitin (6), Vogelmann (1), Gruber (2), Julian Weller.