Spätes Siegtor von Leonie Kübler

HCOB III gewinnt bei SGW-Frauen

(kme). Eine enge Kiste war das Nachbarschaftsduell in der Kreisliga A der Handballerinnen. Am Ende hatte der HC Oppenweiler/Backnang III bei der SG Weissach im Tal mit 16:15 die Nase vorne, dem Tälesteam fehlte das nötige Quäntchen Glück. Das Siegtor für die Murrtalerinnen erzielte Leonie Kübler in letzter Sekunde. Ihr Wurf zischte – vom Block in seiner Richtung verändert – ins Netz des SGW-Kastens.

Vor der Pause war Weissach im Angriff zu harmlos gewesen und hatte es der Abwehr zu verdanken, dass beim 3:7 zur Halbzeit noch nicht alles verloren war. Nach Wiederbeginn schlossen die Einheimischen in Windeseile zum 7:7 auf, danach war es ein Wechselbad der Gefühle. Der HCOB hatte die Nase zwar stets vorne, setzte sich aber nicht entscheidend ab. Es blieb spannend. Mit einem Hattrick bescherte Maren Haberl der SGW den Ausgleich, doch die Gäste hatten dann das letzte Wort.

SG Weissach im Tal: Weller – Berg (1/1), Götz (3), Strecker (1), Huber, Leister, Seitter, Haberl (7/2), Heudorf, Artmann (1), Schleicher (1), Lang (1). – HC Oppenweiler/Backnang III: Frey – Haag (6), Brunner, Baumhakl (1), Siegmund, Kathrin Baierl, Häußer, Rühle, Kübler (1), Czapek (4/1), Blocher (2), Kreisz (1), Hübl (1).