Beim Finale nach vorne katapultiert

RSV-Radballer in der Verbandsliga

(til). Besser hätte der letzte Verbandsliga-Spieltag in heimischer Halle für die beiden Radballduos aus Waldrems nicht laufen können. Die RSV-Teams gewannen alle Spiele und katapultierten sich auf die Ränge eins und drei.

Die Fünfte mit Markus Weller und Matthias Schneider startete mit einem 9:2 gegen Schwaikheim III. Auch das 5:2 gegen Nellingen II war eine klare Sache. Dem Spitzenreiter Reichenbach machte das RSV-Duo einen Strich durch die Titelkampfrechnung und setzte sich mit dem 4:1 selbst auf den Platz an der Sonne. Mit dem 8:3 gegen Nellingen I festigten Weller und Schneider Rang eins und nehmen an der Aufstiegsrunde zur Oberliga teil.

Waldrems IV mit Patrick Schüle und Routinier Tim Lindner, der für den verletzten Philipp Schüle einsprang, überzeugte ebenfalls. Für die Erfolge gegen Nellingen I (7:4), Nellingen II (8:2) und Reichenbach III (5:2) gab’s noch einmal neun Punkte, die den Sprung auf den dritten Rang und ebenfalls das Ticket für die Aufstiegsrunde bedeuteten.

Weitere Ergebnisse in Waldrems: Nellingen II – Reichenbach III 4:5, Schwaikheim III – Nellingen I 7:4, Schwaikheim III – Reichenbach III 7:7, Schwaikheim III – Nellingen II 5:1. – Ergebnisse in Denkendorf: Wendlingen V – Söflingen I 5:0, Wendlingen IV – Denkendorf IV 3:5, Wendlingen V – Denkendorf V 6:4, Söflingen I – Denkendorf IV 3:6, Denkendorf V – Wendlingen IV 4:6, Wendlingen V – Denkendorf IV 5:4, Söflingen I – Denkendorf V 8:2. – Tabelle: 1. Waldrems V 20, Spiele, 100:53 Tore, 46 Punkte; 2. Reichenbach III 20, 111:71, 43; 3. Waldrems IV 20, 104:72, 39; 4. Schwaikheim III 20, 107:83, 39; 5. Denkendorf IV 20, 95:64, 37; 6. Wendlingen V 20, 81:80, 34; 7. Wendlingen IV 20, 68:76, 29; 8. Nellingen I 20, 85:102, 22; 9. Söflingen I 20, 60:102, 13; 10. Denkendorf V 20, 59:112, 8; 11. Nellingen II 20, 53:108, 7.