Kurz vor Schluss das 14:15 kassiert

HSG-Handballerinnen unterliegen

(id). Für ihre starke kämpferische Leistung im Heimspiel in der Bezirksklasse gegen die Zweite der HG Steinheim/ Kleinbottwar II wurden die Handballerinnen der HSG Sulzbach-Murrhardt nicht belohnt. Sie verloren mit 14:15.

Nach elf Minuten hatte die HSG mit 6:3 geführt, doch obwohl Keeperin Nadine Stieler einige Siebenmeter und andere Würfe der Gäste abwehrte, stand es kurz vor der Pause 9:9. Als sich die HG eine Zeitstrafe abholte, nutzte Sulzbach-Murrhardt die Überzahl, um für die 11:9-Führung zu sorgen. Im zweiten Abschnitt waren Tore noch mehr Mangelware, auch wegen Stielers Paraden. Die Schlussphase war ein Krimi – 11:11, 12:12, 13:13, 14:14. Noch drei Minuten. Die HSG vertändelte zu viele Bälle, 40 Sekunden vor dem Ende traf Monika Mehrholz zum 15:14 für die Gäste.

HSG Sulzbach-Murrhardt: Stieler, Ressimoglu – Fritz (1/1), Tamara Spohn (5/2), Bayh (5/3), Schmölzer, Knehr, Vanessa Spohn, Görlich, Leistner, Nikolai, Weller (3/1).