Wirtschaft in Rekordlaune

Lagebericht der Industrie- und Handelskammer – Konjunkturklimaindex erreicht Allzeithoch

WAIBLINGEN (pm). Der konjunkturelle Höhenflug im Rems-Murr-Kreis hält weiter an. Zum Jahresbeginn befindet sich die Wirtschaft in Rekordlaune. Insbesondere ihre aktuelle Wirtschaftslage beurteilen die Unternehmen so gut wie nie. Die ebenfalls hervorragenden Geschäftserwartungen versprechen auch in den kommenden Monaten eine schwungvolle konjunkturelle Entwicklung. Darauf lassen die Ergebnisse der aktuellen Umfrage der IHK-Bezirkskammer Rems-Murr schließen. Befragt wurden rund 340 Mitgliedsunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung zwischen dem 11. Dezember und 12. Januar.

Der IHK-Konjunkturklimaindex, der sich aus der Beurteilung der derzeitigen und der erwarteten Lage zusammensetzt, steigt weiter und markiert mit aktuell 148,5 Punkten ein Allzeithoch.

95 Prozent der Unternehmen bezeichnen ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend. 94 Prozent der Betriebe erwarten bessere oder gleichbleibende Geschäfte in den kommenden zwölf Monaten. Aufgrund der guten Rahmenbedingungen erhöht sich der Personalbedarf bei den Betrieben. Etwa 86 Prozent planen mit einer steigenden oder zumindest gleichbleibenden Beschäftigtenzahl in den nächsten zwölf Monaten.

Gleichwohl sind den Unternehmen die größten Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung wie der Fachkräftemangel, die Arbeitskosten, Energie- und Rohstoffpreise sowie die Inlandsnachfrage präsent.

Die Brisanz des Fachkräftemangels hat nochmals deutlich zugenommen. So bildet für fast 68 Prozent der Unternehmen der Fachkräftemangel das größte Konjunkturrisiko. Markus Beier, leitender Geschäftsführer der IHK-Bezirkskammer Rems-Murr, erklärt: „Die konjunkturelle Situation mit ihren Rekordwerten könnte kaum besser sein.

Das Wachstum wird weiter getragen von einer starken Binnenkonjunktur und einem breiter werdenden globalen Aufschwung, insbesondere auch im europäischen Ausland. Allerdings spitzt sich in vielen Branchen der Fachkräftemangel weiter zu und könnte zu einer Konjunkturbremse werden.“

Die exportorientierten Unternehmen zeigen sich laut IHK ebenfalls erfolgreich, der Export läuft auf Hochtouren: Knapp 95 Prozent gehen von einer steigenden oder gleichbleibenden Geschäftsentwicklung aus. Auch die Investitionen im Inland werden steigen: 82 Prozent der Unternehmen möchten die Investitionsausgaben in den nächsten zwölf Monaten erhöhen oder konstant halten.

Der Wirtschaftslagebericht der IHK-Bezirkskammer Rems-Murr erscheint dreimal jährlich, zu Jahresbeginn, im Frühsommer und im Herbst, und kann unter www.stuttgart.ihk.de (Dok.Nr. 25350) heruntergeladen werden. Nähere Informationen gibt es bei Margit Haller unter der Telefonnummer 07151/ 95969-8734, oder per E-Mail an margit.haller@stuttgart.ihk.de.