In beiden Hälften zu spät aufgewacht

HCOB-Mädchen verlieren mit 24:30

(jr). Trotz einer guten Leistung verloren die B-Jugend-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang das Württembergliga-Heimspiel gegen den Tabellenzweiten JSG Neckar/Kocher mit 24:30. Zu Beginn beider Hälften brauchten die Murrtalerinnen etwas zu lange, um ins Spiel zu kommen. Das führte zu vier vergebenen Strafwürfen und dazu, dass der HCOB den Favoriten nicht noch mehr ärgern konnte.

Anfangs war das Team von Jürgen Rauth erst nach dem 2:6 aufgewacht. Der Vorsprung der Gäste schmolz zusammen, zwei Minuten vor der Pause sorgte Luisa Niederdorfer für das 14:14. Dass die Spielgemeinschaft aus Neckarsulm, Degmarn und Oedheim bis zur Sirene noch zweimal traf, trübte den guten Eindruck nicht mehr. Nach dem Wechsel wuchs der Rückstand wieder an – 15:21. Nach einer Auszeit blieb der Abstand meist konstant, der Endstand fiel insgesamt zu klar aus.

HC Oppenweiler/Backnang: Hoffrichter, Mutter – Deißer (2), Mauritz (1), Wingenfeld (4), Rosenke (3), Gleixner (4), Niederdorfer (6/3), Warnke, Soffel (3), Hug (1), Handrick, Wieland.