Schritt in die richtige Richtung

Burgstettens Tischtennisfrauen sichern sich am Doppelspieltag zwei von vier möglichen Punkten

Der ganz große Befreiungsschlag gelang den Frauen des TTV Burgstetten im Abstiegskampf der Tischtennis-Oberliga nicht. Aber immerhin sicherten sich die Murrtalerinnen am Doppelspieltag zwei von vier möglichen Punkten. Daheim gelang gegen den TTC Frickenhausen ein 8:5, während es tags drauf in Weinheim eine 2:8-Niederlage gab.

Erzielte im Abstiegskampf mit den Oberligafrauen aus dem Murrtal den ersten Sieg in der Rückrunde: Jenny Klemann. Foto: A. Becher

(je/awi). Beim Versuch, die Oberliga zu halten, sind Burgstettens Frauen zwar keine zwei, aber wenigstens einen Schritt weitergekommen. Das gelang vor allem, weil das erfahrene Quartett im Heimspiel gegen Frickenhausen gute Nerven bewies. Dabei war vom Heimvorteil diesmal nicht mehr viel vorhanden. Nachdem der TTV wegen des Umbaus der Burgstaller Gemeindehalle in dieser Saison bislang ohnehin schon im Kirchberger Asyl um Punkte kämpfen musste, bildete diesmal die Turnhalle des Backnanger Gymnasiums in der Taus das Zuhause.

Während Frickenhausen nicht in Bestbesetzung antrat, konnten die Gastgeberinnen auf eine starke und erfahrene Aufstellung bauen. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Elke Anders und Jutta Ernst gewann klar in drei Sätzen gegen das schwächere Doppel Sterr/Schmid. Ebenso deutlich verloren Jenny Klemann und Ines Marquardt gegen Carolin Schlender und Christiane Wiesniewski. Am vorderen Paarkreuz gingen die Zähler zunächst an Frickenhausen, hinten punktete Burgstetten. Im nächsten Durchgang steigerte sich TTV-Spitzenspielerin Jenny Klemann, verlor aber dennoch. Jutta Ernst setzte sich dagegen in einem knappen Spiel gegen Christiane Wiesniewski in vier Sätzen durch. Das hintere Paarkreuz mit Ines Marquardt und Elke Anders holten erneut beide Punkte. Burgstetten führte 6:4. Danach wurde es aber noch einmal richtig eng, verlor Ines Marquardt doch trotz guter Partie in fünf Sätzen gegen die gegnerische Nummer eins Carolin Schlender. Es sollte Frickenhausens letzter Erfolg bleiben, denn Stephanie Sterr gab ihre Partie gegen Jenny Klemann wegen Schmerzen im Handgelenk kampflos ab und TTV-Kapitänin Jutta Ernst machte mit einem Sieg gegen Schmid den achten Punkt und damit Burgstettens fünften Saisonsieg perfekt.

Allzu viel zum großen Jubel hatten die Murrtalerinnen allerdings nicht, stand tags drauf doch das Auswärtsspiel beim TTV Weinheim-West auf dem Programm. Beim Tabellendritten gingen Jenny Klemann, Andrea Winter, Elke Anders und Franziska Weller für den Sechsten an die Platte. Somit fehlten mit Jutta Ernst und Ines Marquardt zwei Punktegaranten. In den Doppeln gab es für Jenny Klemann und Franziska Weller (gegen Mayer/Weigelt) ebenso wie für Elke Anders und Andrea Winter (gegen Frauendorfer/Hinterberger) jeweils klare Niederlagen. Ein gutes Spiel zeigte Andrea Winter gegen die gegnerische Nummer eins Lisa Mayer. Dennoch verlor sie am Ende 1:3, war mit ihrer Leistung aber zufrieden. Jenny Klemann schaffte es mit ihrem Sieg gegen Weigelt, das Ergebnis für Burgstetten etwas freundlicher zu gestalten. Die nächsten drei Vergleiche gingen aber wieder deutlich an die Gastgeberinnen, die damit nun 6:1 führten. Mit ihrem Sieg gegen Weigelt gelang es Andreas Winter, noch etwas Ergebniskosmetik zu betreiben, doch nach den Niederlagen von Elke Anders gegen Frauendorf und von Franziska Weller gegen Hinterberger war der Käse an der Bergstraße gegessen.

Ergebnisse gegen Frickenhausen: Ernst/Anders – Sterr/Schmid 11:5, 11:9, 11:6; Klemann/Marquardt – Schlender/Wisniewski 7:11, 8:11,4:11; Klemann – Wisniewski 7:11, 8:11, 10:12; Ernst – Schlender 8:11, 7:11, 7:11; Marquardt – Schmid 11:9, 11:8, 11:5; Anders – Sterr 10:12, 12:10, 11:5, 11:2; Klemann – Schlender 8:11, 11:7, 9:11, 10:12; Ernst – Wisniewski 7:11, 11:7, 11:8, 13:11; Marquardt – Sterr 12:10, 9:11, 13:11, 11:6; Anders – Schmid 11:5, 11:5, 11:6; Marquardt – Schlender 13:11, 4:11, 8:11, 11:8, 8:11; Klemann – Sterr 11:0, 11:0, 11:0; Ernst – Schmid 11:5, 11:7, 11:8. – Ergebnisse in Weinheim: Mayer/Weigelt – Klemann/Weller 11:7, 12:10, 11:6; Frauendorf/Hinterberger – Winter/Anders 11:8, 11:3, 11:5; Mayer – Winter 10:12, 11:5, 11:9, 11:8; Weigelt – Klemann 9:11, 10:12, 13:15; Frauendorf – Weller 11:9, 12:10, 11:5; Hinterberger – Anders 11:9, 11:9, 12:10; Mayer – Klemann 11:7, 11:5, 11:7; Weigelt – Winter 2:11, 14:16, 11:7, 3:11; Frauendorf – Anders 11:8, 12:10, 11:9; Hinterberger – Weller 11:3, 11:5, 11:2.