HSG-Talente schlagen sich achtbar

Zwei Handballteams der gemischten E-Jugend der HSG Sulzbach-Murrhardt in Steinheim im Einsatz

Die Handballtalente der HSG Sulzbach-Murrhardt hatten ihren Spaß. Foto: privat

(mf). Die zwei Handballmannschaften der gemischten E-Jugend der HSG Sulzbach-Murrhardt absolvierten ihren Spieltag in Steinheim. Dabei fand die VR-Talentiade-Sichtung des Bezirks statt. Im Vordergrund stand aber wie an jedem Spieltag der Spaß am Handballspielen. Nach den zunächst zu absolvierenden Koordinationsübungen wie Medizinballstoßen, Mattentunnel und Zielwurfvariationen standen für beide Mannschaften zwei Spiele im Modus 6+1 an.

Die zweite Mannschaft konnte bei den Koordinationsübungen zwei Punkte gegen die JSG Bottwar III für sich verbuchen, die erste Mannschaft musste ihre Punkte an den SV Oßweil abgeben. Gleich das erste Spiel hatte es in sich, hier trafen die HSG I und II aufeinander. Am Ende hatte die zweite Mannschaft mit 15:5 gegen die erste gewonnen. Viel wichtiger als das Ergebnis war aber der Gemeinschaftsgeist, denn jeder Torschütze war wichtig. Im zweiten Spiel ging es für die Jungs der HSG I gegen die SG BBM Bietigheim. Hier konnte die Mannschaft lange Zeit mithalten, aber am Ende fehlte es an der Kondition. So mussten sie sich mit 2:17 geschlagen geben. Für das zweite Team hieß der nächste Gegner TV Mundelsheim. Auch dies war ein Spiel, das an die Kondition ging. Es schlichen sich Pass- und Fangfehler ein. Trotzdem behauptete sich die HSG 10:4.

Alle Jungs aus Sulzbach und Murrhardt waren voller Eifer dabei. Belohnt wurde dies auch noch, denn zum Abschluss des Spieltages gab es durch die zwei Sichter des Bezirks sowie die Sponsoren für alle Teilnehmer eine Urkunde und ein Geschenk. Insgesamt wurden drei Jungs gesichtet, wobei es für keine HSG-Jungs gereicht hat.

HSG Sulzbach-Murrhardt: Patrick Bacher, Tom Dusch, Jan Löchner, Mathias Munz, Philipp Munz, Felix Schmidgall, Raphael Becker, Nico Beißwenger, Josua Braun, Mikk Fechter, Leopold und Frederik Fritz, Lucas Hirzel, Benjamin Klingenberg, Tim Schreiber, Cyrill Schmidt, Jonathan Zügel.