Mehr Tempo auf der Datenautobahn

Jetzt ist schnelles Internet in Althütte, Lutzenberg, Kallenberg und Mannenberg möglich

Start fürs schnelle Internet: Reinhold Sczuka (links) und Wolfgang Fahrian. Foto: Telekom

ALTHÜTTE (wf). Mehr Tempo auf der Datenautobahn: Es ist so weit – rund 1700 Haushalte im Vorwahlbereich 07183 im Hauptort Althütte und in den Ortsteilen Lutzenberg und Kallenberg sowie Mannenberg (Gemeinde Rudersberg) können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. „Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde, also MBit/s, und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s“, sagt Wolfgang Fahrian, Regionalmanager der Deutschen Telekom. Das Unternehmen, bei dem er beschäftigt ist, hat dafür rund sieben Kilometer Glasfaser verlegt und acht Verteiler neu aufgestellt und mit moderner Technik aufgerüstet.

„Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, so Fahrian. „In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht“, verspricht der Regionalmanager. Althüttes Bürgermeister Reinhold Sczuka drückte symbolisch den Startknopf bei der offiziellen Inbetriebnahme des Breitbandausbaus.

Wo genau die schnellen Anschlüsse zur Verfügung stehen, welche Geschwindigkeiten möglich sind und welche Tarife angeboten werden, erfahren interessierte Anwohner im Internet, im Telekom-Shop, beim teilnehmenden Fachhandel oder beim Kundenservice der Telekom.