Kreml bedauert CAS-Urteil gegen russische Sportler

Moskau (dpa) - Der Kreml bedauert den endgültigen Olympia-Ausschluss für 45 russische Sportler und zwei Trainer kurz vor der Eröffnungsfeier der Winterspiele in Pyeongchang. «Es versteht sich, dass wir unseren Athleten weiterhin helfen, ihre Rechte zu verteidigen», sagte Dmitri Peskow, der Sprecher von Präsident Wladimir Putin, in Moskau. Stunden vorher hatte der Internationale Sportschiedsgerichtshof CAS die Klage der Sportler gegen die umstrittene Einladungspraxis des Internationalen Olympischen Komitees verworfen.