Fotovoltaik-Leistung wird mehr als verdoppelt

Neue Großanlage auf dem Dach der Firma Höfliger in Allmersbach im Tal geht in den nächsten Tagen ans Netz
Stolz auf die neue Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Firma Höfliger in Allmersbach im Tal (von links): Geschäftsführer Markus Höfliger, die Vorstände der Energiegenossenschaft Rolf Heller und Frank Müller sowie Müllers Mitarbeiter Alexander Mattenklodt, Allmersbachs Bürgermeister Ralf Wörner, Anlagenbauer Gerhard Prinz und der Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft, Weissachs Bürgermeister Ian Schölzel. Foto: E. Layher

WEISSACH IM TAl/ALLMERSBACH IM TAL (pm). Nicht nur bei den Mitgliederzahlen und den Einlagen erlebt die Energiegemeinschaft Weissacher Tal eG eine explosionsartige Entwicklung. Auch die Leistung der installierten Fotovoltaikanlagen wird sich in den nächsten Tagen mehr als verdoppeln. Grund für die positive Entwicklung ist die Inbetriebnahme einer neuen Anlage mit einer Spitzenleistung von rund 100 Kilowatt in der Spitze auf dem Dach der Firma Harro Höfliger in Allmersbach im Tal. Die Firma unterstützt die Energiegemeinschaft aber nicht nur durch Überlassung des Firmendachs für die Montage der Anlage, sie verzichtet auch auf Miete oder Pacht. Das steigert die Rentabilität der Anlage für die Energiegemeinschaft beträchtlich. Ein Entgegenkommen, das von den Verantwortlichen der Genossenschaft gern angenommen wurde.

Mit der Anlage wird in Allmersbach im Tal gleich ein Riesenschritt in Sachen örtlicher Erzeugung von Strom aus regenerativer Energie gemacht. Bürgermeister Ralf Wörner zeigt sich darüber besonders erfreut und stellt weitere Projekte in Aussicht: „Mit diesem Projekt hat sich die Gemeinde Allmersbach im Tal eindrucksvoll als Mitglied der Energiegemeinschaft Weissacher Tal eG angemeldet. Unser Ziel ist es, weitere kommunale Gebäude zur Verfügung zu stellen. Darüber werden bereits intensive Gespräche geführt. Aber auch unsere Bürgerinnen und Bürger sollen uns auf diesem ökologischen Weg begleiten – jede Mitgliedschaft ermöglicht der Genossenschaft weitere Projekte.“

Auch in anderen Gemeinden sind Projekte der Energiegemeinschaft in Planung. Als Nächstes folgt die Montage einer Anlage auf dem Dach des Bauhofs in Auenwald. Traditionell wird beim ersten Projekt der Genossenschaft in einer Mitgliedsgemeinde ein Informationsabend durchgeführt. Dieser findet am Montag, 7. Dezember, 19 Uhr in der Ratsscheuer in Unterbrüden statt.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft in der Energiegemeinschaft hat, kann sich für weitere Auskünfte an die Geschäftsstelle auf dem Rathaus in Unterweissach, Rudolf Scharer, 07191/ 3531-32, E-Mail: rudolf.scharer@weissach-im-tal.de oder an die Gemeindeverwaltungen Allmersbach im Tal und Auenwald sowie an die Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Weissacher Tal wenden.

Ganz Eilige können sich auch einfach die Beitrittserklärung von der Homepage der Genossenschaft (www.energie-wt.de) herunterladen und bei einer der genannten Stellen abgeben. Sie erhalten dann umgehend von der Geschäftsstelle eine Mitteilung, wann die angemeldeten Beträge (mindestens 250 Euro und höchstens 25000 Euro) von ihrem Konto abgebucht werden. Danach gehen ihnen die Mitgliedsurkunde und die Bescheinigung über die gezeichneten Anteile zu. Zudem bietet die Genossenschaft die Möglichkeit an, Mitgliedschaften zu verschenken.