Mit 2-Euro-Trick 250 Euro erbeutet

FELLBACH. Am Donnerstagnachmittag ist ein 76-jähriger Mann Opfer des 2-Euro-Wechseltricks geworden. Als er in einem Getränkemarkt Sprudelkisten in den Einkaufswagen lud, kam ein Mann und half ihm eine Kiste in den Wagen zu stellen. Als der 76-Jährige die Heckklappe seines Autos geöffnet hatte und damit beginnen wollte, die Kisten einzuladen, kam der Unbekannte erneut und wollte ihm beim Einladen in den Kofferraum helfen. Anschließend hielt ihm der Mann eine 2-Euro-Münze hin und sagte mit ausländischem Akzent „zwei Cent“. Nach Angaben der Polizei nahm der 76-Jährige an, dass der Helfer ein Trickgeld wollte, öffnete sein Portemonnaie und gab ihm 20 Cent. Danach musste das Opfer feststellen, dass ihm aus seiner Geldbörse ein Teil seines zuvor am Geldautomaten abgehobenen Bargeldes gestohlen worden war. Dabei handelt es sich um 250 Euro. Der unbekannte Trickbetrüger ist etwa 60 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, korpulent und hat einen Bauchansatz. Er hat graue Haare und trug einen dunklen Pullover und eine dunkle Stoffhose.