Nach Terroranschlag: de Maizière reist nach Istanbul

Istanbul (dpa) - Nach dem Terroranschlag mit mehreren deutschen Todesopfern in Istanbul reist Bundesinnenminister Thomas de Maizière heute in die Türkei. Der Minister will seinen türkischen Kollegen Efkan Ala treffen und sich ein Bild von der Lage machen. Nach dpa-Informationen liegen der Bundesregierung bislang keine Hinweis darauf vor, dass sich der Anschlag gezielt gegen Deutsche gerichtet hatte. Der Attentäter hatte sich gestern im historischen Zentrum Istanbuls in die Luft gesprengt. Dabei wurden acht Deutsche getötet. Insgesamt starben neben dem Angreifer zehn Menschen.