Die schöne Müllerin in Gesang und Bild

BACKNANG. In der Reihe der Bandhauskonzerte findet am Freitag, 15. April, um 19 Uhr, eine Aufführung des Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ im Konzertsaal der Jugendmusikschule Backnang, im Petrus-Jacobi-Weg 7, statt. „Die schöne Müllerin“ ist eine Komposition für Singstimme und Klavier von Franz Schubert nach Gedichten von Wilhelm Müller.

Schüler der Jugendkunstschule Backnang haben diese Lieder in Bilder umgesetzt, welche an diesem Abend zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Ausführenden des Konzerts sind Maximilian Stössel, Bass, und Gerhard Kleesattel, Klavier.

Maximilian Stössel erhielt seinen ersten Gesangsunterricht an der Jugendmusikschule Backnang bei Catrin Müller. Danach studierte er an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl Chorleitung und Gesangspädagogik. Seit 2012 studiert er in Köln an der Musikhochschule Gesang bei Professor Martin Lindsay, leitet den Mitarbeiterchor des Westdeutschen Rundfunks (WDR) und schreibt für das Musikmagazin Crescendo.

Gerhard Kleesattel studierte in Bonn, Düsseldorf und Luxemburg Klavier und Liedbegleitung. Seit 2008 unterrichtet er an der Jugendmusikschule in Backnang.

Die Bilder stammen von Margarita Domke, Janna Beigel, Greta Clausnitzer, David Engelken, Pia Heine, Lisa Schröter, Thea Schüle, Nina Lüders, Tess Pophal und Anna Wassiljew. Nach der Aufführung besteht die Gelegenheit, die Bilder zu besichtigen und mit den jungen Künstlern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.