Fortuna Köln setzt sich durch

D-Jugend-Turnier des FC Viktoria

Entschieden das Finale in Backnang für sich: Die D-Jugend-Fußballer des SC Fortuna Köln (rot-weiße Trikots).Foto: B. Strohmaier

(hes). Der SC Fortuna Köln gewann das 21. internationale Turnier der D-Jugend-Fußballer des FC Viktoria Backnang. Der Nachwuchs des Drittligisten bezwang im Endspiel den FSV Frankfurt mit 1:0. Damit blieben die Gäste aus der Domstadt im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen. Den dritten Rang belegte der 1.FC Nürnberg. Die Talente des Zweitligisten behielten im kleinen Finale gegen den 1. FC Heidenheim mit 3:0 nach Elfmeterschießen die Oberhand. „Es war ein guter Turnierverlauf. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt, wir hatten vormittags und in den Endspielen Regenschauer“, resümiert Martina Kobald vom Organisationsteam des FC Viktoria.

Insgesamt 15 Mannschaften haben am Turnier auf der Karl-Euerle-Anlage in Backnang teilgenommen. Zunächst wurde in drei Vorrunden-Gruppen gekickt. In diesen schieden die Gastgeber als Gruppenletzter aus. Ebenfalls nicht weiter kamen die DJK SB München-Ost, der VfB Stuttgart, die Spvgg Unterhaching, der FSV Waiblingen, Arminia Bielefeld und das Team der ungarischen Fußballakademie Budakeszi LA. Anschließend ging es in der Zwischenrunde weiter. Dort kam knapp für die SG Sonnenhof Großaspach das Aus. Zudem mussten die Stuttgarter Kickers, der FV Ravensburg und der SSV Ulm die Segel streichen. Es folgten anschließend die Finalspiele.