Sehr starke Gastgeber

FC Viktoria gewinnt eigenes Turnier, Murrhardt auf Platz vier

War mit dem FCV von Luca Weller und dem VfR nicht zu stoppen: Terry Asare.Foto: B. Strohmaier

(uwe). Sehr zufrieden war Fußball-Landesligist FC Viktoria Backnang mit dem Blitzturnier im Karl-Euerle-Stadion. Der Gastgeber gewann sein Turnier und zeigte in seinen beiden 60-minütigen Auftritten gute Vorstellungen. Für den Bezirksligisten VfR Murrhardt reichte es gegen die drei Landesligisten zu Platz vier.

„Wir hatten genügend Chancen, um höher zu gewinnen“, berichtet der sportliche Leiter des FCV Reiner Ebert nach dem 3:1-Finalerfolg gegen den von Ex-Viktoria-Trainer George Carter gecoachten Neu-Landesligisten TV Pflugfelden. Labinot Collaku hatte Backnang bereits in der ersten Minute mit 1:0 in Führung gebracht. In der siebten Minute glich Pflugfeldens Torjäger Dimitris Karagiannis aber schon wieder aus. Der FCV blieb aber dran und zeigte eine „spielerisch gute Leistung“, anerkannte Ebert. Nur die Torausbeute ließ lange zu wünschen übrig. Erst in der Endphase des Finales klappte es bei den Backnangern. Erst traf Manuel Popescu zum 2:1 (58.), dann Zugang Terry Asari (FC Normannia Gmünd U19) zum 3:1-Endstand (60.)

Zuvor hatte der VfR Murrhardt im kleinen Finale gegen Aramäer Heilbronn Pech gehabt. Mit 7:8 nach Elfmeterschießen verlor der Bezirksligist, der in der regulären Spielzeit einen 1:3-Rückstand noch aufgeholt hatte. Granit Mahaj (2) und Constantin Ladaru hatten für Heilbronn getroffen. Denis Celik (2) und Benjamin Bischoff erzielten die Tore des VfR. „Murrhardt hat nach dem Rückstand eine tolle gute Moral gezeigt“, lobte Ebert. Im Elfmeterschießen gab dann ein Fehlschuss den Ausschlag gegen den VfR.

Für Murrhardt war es bereits die zweite Niederlage beim Turnier. Die erste hatte es zuvor gegen den FC Viktoria gegeben. 5:2 gewannen die Backnanger nach Toren von Marek Zeich (3), Labinot Collaku (Foulelfmeter) und Victor Ribeiro. Für den VfR hatten Okan Tüysüz und Marcel Klink fürs 1:4 und 2:4 gesorgt. Das zweite Qualifikationsspiel fürs Finale gewann anschließend der TV Pflugfelden gegen Aramäer Heilbronn. Für Pflugfelden waren Karagiannis (3), Ertan Bozkurt und Robin Härter erfolgreich. Das Heilbronner Tor erzielte Mahaj.