FC Viktoria beendet den negativen Trend

Fußball-Landesligist aus Backnang gewinnt in Schornbach mit 2:1

(pm/hes). Der FC Viktoria Backnang hat den negativen Trend in der Fußball-Landesliga beendet. Die Mannschaft von Trainer Patrick Köllner setzte sich gestern im Rems-Murr-Duell beim Neuling TSV Schornbach mit 2:1 durch. Die Gäste begannen druckvoll, jedoch ohne nennenswerte Chancen. Nach der Anfangsoffensive übernahm der TSV das Spiel und hätte durch Kostantinos Petridis in der 15. Minute in Führung gehen können, er köpfte knapp übers Tor. Auch weitere Möglichkeiten durch Timo Morawietz, Pascal Hasert und Petridis wurden nicht genutzt. In der Folge gab es ein ausgeglichenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Bei den Gästen besaßen Dieylani Fall (20.) und Dominik Hils (32.) gute Chancen.

Danach kam es auf beiden Seiten im Aufbauspiel zu vielen Ungenauigkeiten. Ein Freistoß in der 45. Minute brachte die 1:0-Führung der Schornbacher. Morawietz zirkelte den Ball aus 20 Metern ins linke untere Toreck.

Kurz nach der Pause wurde René Sailer eingewechselt und erzielte mit einem seiner ersten Ballkontakte in der 53. Minute den 1:1-Ausgleich. Schornbachs Pascal Hasert sah sieben Minuten später die Ampelkarte. Die numerische Überlegenheit nutzten die Backnanger. Mit einem Weitschuss aus 30 Metern wurde das Spiel in der 80. Minute zu Gunsten der Gäste entschieden. Der Ball senkte sich hinter Keeper Zimmermann ins Netz, Torschütze war Alexandru Popescu.

TSV Schornbach: Zimmermann – Hedel (65. Surdulli), Parham, Morawietz, Nita (90. Gebes) – Milojkovic, Burkhardt, Hasert, Petridis – Eren (71. Daylan), Klasik. – FC Viktoria Backnang: Hübsch – Mergim Collaku, Uebele, Thienst, Prushi, Ribeiro – Hils, Böhret (37. Atesoglu) – Labinot Collaku (89. Muli) – Popescu, Fall (52. Sailer). – Tore: 1:0 (45.) Morawietz, 1:1 (53.) Sailer, 1:2 (80.) Popescu. – Gelb-Rote Karte: Hasert (Schornbach/60.). – Schiedsrichter: Faißt (Renningen). – Zuschauer: 130.