Heimniederlage in letzter Minute für den FC Viktoria

In der Fußball-Landesliga muss sich Backnang mit 0:2 geschlagen geben

Von Sarah Schwellinger

„Wir haben gekämpft, haben eine gute Leistung gegen einen starken Gegner gezeigt“, sagte Patrick Köllner, Trainer des FC Viktoria Backnang nach der Partie gegen Aufsteiger TSG Öhringen. Trotzdem wäre seiner Meinung nach ein Unentschieden leistungsgerecht gewesen.

Die erste Halbzeit des Spiels gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften nahmen ihrem Gegner bereits im Mittelfeld die Chance, einen Angriff erfolgreich zu gestalten. Somit taten sich in den ersten 45. Minuten nur wenig Torchancen auf beiden Seiten auf. Eine hatte Viktor Ribeiro in der 24. Minute, als er aus etwa 15 Metern von der linken Seite frei zum Schuss kam. Der Ball des Mittelfeldmanns ging jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Etwa 15 Minuten später hätte Manuel Popescu für die Führung für die Heimmannschaft sorgen können. Er spielte sich in den Öhringer Strafraum, ließ die Abwehr stehen, scheiterte dann aber schließlich an Schlussmann Ruben Götz.

In der zweiten Halbzeit fehlte den Viktorianer letztendlich der Zug zum gegnerischen Gehäuse. Zwar gestalteten sie einen offensiven Spielaufbau, doch eine richtige Torchance wollte ihnen nicht gelingen. Auch den Freistoß in der 83. Minute nutzten die Backnanger Kicker nicht. Labinot Collaku passte zu seinem Bruder Mergim Collaku, der das Leder in die Mitte des Strafraums zu Viktor Ribeiro schlug, doch der kam nicht rechtzeitig zum Ball und verpasste somit das 1:0.

Nur wenige Minuten später folgte die Strafe für die Großzügigkeit vorne. Kurz vor Schluss traf die TSG Öhringen. Nach einer Unachtsamkeit der Backnanger Abwehr kam die Flanke von Johannes Deibert bei Manuel Martinez an, der im Strafraum frei zum Kopfball kam und die Kugel unhaltbar für Viktoria-Torhüter Maximilian Hübsch zum 1:0 versenkte.

In der Nachspielzeit musste dann Rene Sailer mit Gelb-Rot vom Platz. Kurz darauf klingelte es erneut. Kevin Thienst konnte als letzter Abwehrspieler gegen Kevin Alankus nicht klären, der traf zum 2:0-Endstand.

FC Viktoria Backnang: Hübsch – Mergim Collaku, Thienst, Atesoglu (31. Colak) – Ribeiro, Böhret (26. Stoyanov), Uebele, Lindemann, Labinot Collaku – Popescu (61. Sailer), Fall (81. Asare). – TSG Öhringen: Götz – Pscheidl, Rup, Baumann (46. Wegner), Bemmerer – Jordan, Deibert, Schieferdecker (71. Marius Müller), Kevin Müller – Martinez, Daniel Alankus (81. Kevin Alankus). – Tore: 0:1 (88.) Martinez, 0:2 (90.+1) Kevin Alankus. – Gelb-Rote Karte: Sailer (90+1). – Schiedsrichter: Haas (Balingen). – Zuschauer: 100.