„Immer auch an morgen denken“


            
              Petra Schweitzer und Mario Esch an der neuen CNC-Maschine. Sie ermöglicht der Schreinerei, die Einzelteile für ein Möbelstück aus einer großen Platte so ökonomisch wie möglich zuzuschneiden, Löcher zu setzen und die Teile genau zu kennzeichnen. Dann heißt es nur noch, sie beim Kunden aufzubauen.

" />