FC Viktoria landet einen unerwarteten Coup

2:1-Erfolg des Vorletzten gegen den Aufstiegsaspiranten Rutesheim

(stö). Der Abstieg ist fast besiegelt und nun raffen sich die Landesligafußballer des FC Viktoria Backnang noch einmal auf. 2:1 gewannen sie das Heimspiel gegen den Zweiten SKV Rutesheim. Torschützen des FCV waren Babacar Fall Niang und Philipp Heller. Torwart Maximilian Hübsch musste aber mit Schwindelgefühlen ins Krankenhaus. Und die Gäste? Die waren zwar früh in Führung gegangen, doch zu großen Chancen kamen sie erst wieder, nachdem Backnangs Labinot Collaku eine Viertelstunde vor Schluss die Ampelkarte sah.

Nachdem der Gang in die Bezirksliga eigentlich Fakt ist, spielt der FCV befreit auf. Allerdings gab es gegen den Favoriten schon nach zwei Minuten einen Rückschlag. Einen Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Marijan Salopek unhaltbar zum 1:0 für Rutesheim ins Tor. Backnang ließ sich vom Rückstand nicht verunsichern und war mit dem Tabellenzweiten auf Augenhöhe. Torchancen waren aber Mangelware. Eine hatte Patric Vaihinger, der an Hübsch scheiterte (32.). Kurz darauf setzte sich Victor Ribeiro auf der rechten Seite durch und bediente Fall Niang, der den Ball per Kopf zum Ausgleich über die Linie beförderte (39.).

Die erste Möglichkeit der zweiten Halbzeit hatte Collaku, der aber am Rutesheimer Gehäuse vorbei schoss. Die Gäste rückten weiter auf und hatten nach einer Ecke eine gute Möglichkeit, doch der Kopfball ging knapp vorbei (52.). Besser machten es Loris Hoffmann und Philipp Heller nur zwei Minuten später. Sie kombinierten schnell und Heller behielt vor dem Gästetorhüter die Nerven und traf zum 2:1.

Die Gäste machten nun Druck, doch Hübsch kratzte einen Kopfball von der Linie. Richtig eng wurde es für den FCV erst, als Collaku in der 75. Minute Gelb-Rot sah. Mit einem Mann weniger bot der FCV einen großen Kampf. Das ging auch so weiter, als Hübsch in der 84. Minute nach einer längeren Spielunterbrechung ausgewechselt werden musste. Ersatzmann Clemens Stöver war es dann, der mit zwei Glanzparaden in der Endphase die knappe Führung rettete. Glück hatte Backnang zudem bei einem Lattentreffer Rutesheims in der 89. Minute.

FC Viktoria Backnang: Hübsch (84. Stöver) – Atesoglu (77. Koyun), Thienst, Mozer, Uebele – Hils, Heller, Labinot Collaku, Hoffmann (85. Kalkan), Ribeiro – Fall Niang (63. Franz).

SKV Rutesheim: Milcic – Salopek, Wemmer (46. Elfaldi), Trefz, Wellert – Schwenker, Baake, Weiß (76. Gebbert) – Schneider, Weeber (46. Haug), Vaihinger (66. Hertenstein).

Tore: 0:1 (1.) Salopek, 1:1 (39.) Fall Niang, 2:1 (54.) Heller. – Schiedsrichter: Herbst. – Zuschauer: 80.