Stelvio Marathon gemeistert

Jope bleibt unter sechs Stunden

Waren zufrieden (von links): Bernd Jope, Achim Wöhrle, Jochen Abele, Silvia Baumann und Silvia Janetzko. Foto: privat

(uk). Fünf Sportler der Region waren bei der Premiere des Stelvio Marathons dabei. Bei Kaiserwetter fiel der Startschuss in Prad am Stilfserjoch. Die Strecke führte zunächst 16 Kilometer flach durch das Etschtal, um dann in weiteren 16 Kilometern über Wanderwege und alpine Pfade von 900 auf 2400 Meter aufzusteigen. Nach einem kurzen Zwischenabstieg mündete die Strecke auf die legendäre Stilfser-Joch-Passstraße, wo nach 25 weiteren Kehren und insgesamt 42,195 Kilometern das Ziel auf 2757 Metern Höhe wartete. Die Gruppe ging das Rennen kontrolliert an, was sich im weiteren Verlauf an den Steigungen als richtige Entscheidung erwies. Nach dem Erreichen der Halbmarathondistanz setzte sich Jope ab und schaffte am Ende eine Zeit unter sechs Stunden. Die Übrigen begleiteten Geburtstagskind Janetzko und erreichten das Ziel gemeinsam nach 6:46 Stunden.

Ergebnisse: 1. Jochen Uhrig (TSG Weinheim) 3:45:29 Stunden; 19. (1. Frau) Edeltraud Thaler (ASV Südtirol) 4:30:44; 157. Bernd Jope 5:55:05; 278. Achim Wöhrle 6:46:40; 279. Joachim Abele 6:46:40; 280. Silvia Baumann 6:46:41; 281. Silvia Janetzko 6:46:42.