Falsche Polizei doppelt falsch

Betrüger werden immer dreister

WAIBLINGEN (pol). Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich als Polizisten ausgeben. Einen schier unglaublichen Fall hat es Anfang dieser Woche in Waiblingen gegeben, als wieder ein falscher Beamter eine ältere Frau anrief und, wie dies schon aus gleich gelagerten Fällen bekannt ist, über ihre Vermögenswerte ausfragte. Er beendete das Gespräch jedoch ohne Geldforderungen und gab stattdessen einige schlaue Tipps. Die Frau hatte aber Verdacht geschöpft und, wie empfohlen, über Notruf die echte Polizei verständigt, um den Vorfall zu schildern. Im Gespräch wiesen die Beamten nochmals eindringlich auf die Gefahren derartiger Betrugsmaschen hin.

Wenig später erhielt die betagte Frau erneut einen Anruf der falschen Polizei. In der Annahme, nach der telefonischen Anzeigenerstattung nun mit der echten Polizei zu sprechen, ließ sich die Frau täuschen. Die falschen Polizisten warnten ihr Opfer sogar selbst nochmals eindringlich vor den dreisten Betrügern und kündigten auch an, dass sich die Gauner erfahrungsgemäß in Kürze wieder bei ihr melden würden. In dem vorgetäuschten Beratungsgespräch vereinbarte die Frau mit den falschen Polizisten, auf die Forderungen der Betrüger mit dem Ziel einzugehen, dass diese später bei der Geldabholung auf frischer Tat festgenommen werden.

Gesagt, getan: Beim nächsten Anruf der Betrüger ließ sich das Opfer auf den Deal ein, 3500 Euro auf der Bank abzuheben und in die Türkei zu transferieren. Mit ihrem Sohn zusammen fuhr das Opfer zur Bank und holte die Summe, um sie letztlich in Fellbach über Moneygram ins Ausland zu transferieren. Ein schlechtes Bauchgefühl hinderte sie letztlich, ihr Vorhaben abzuschließen. So kam es glücklicherweise zu keinem Schadensfall.

Zum Schutz vor derart dreisten Betrügern rät die Polizei: Transferieren Sie niemals Geld ins Ausland, übergeben Sie niemals fremden Personen Bargeld, stellen Sie sicher, dass Sie mit der echten Polizei sprechen. Um sicher zu gehen, rufen Sie selbst dort an – suchen Sie dazu selbst die Nummer aus dem Telefonbuch heraus.