Zwei Unfälle im Kappelbergtunnel

30000 Euro Sachschaden

FELLBACH (pol). Die Stausituation im montagmorgendlichen Berufsverkehr auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart hat sich wegen zweier Auffahrunfälle im Kappelbergtunnel mächtig zugespitzt. Kurz nach 8 Uhr erkannte laut Polizeiangaben eine 29-jährige Golf-Fahrerin in der Röhre zu spät das Stauende und krachte auf einen vorausfahrenden Opel Meriva einer 43-jährigen Autofahrerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf einen Mercedes Van aufgeschoben. Nahezu zeitgleich krachte dann noch eine nachfolgende 26-jährige Audi-Fahrerin auf den Golf der 29-Jährigen.

Unmittelbar nach dieser Karambolage ereignete sich auf demselben Fahrstreifen ein Folgeunfall. Dieses Mal hatte eine 41-jährige Golf-Fahrerin zu wenig Sicherheitsabstand und krachte auf das Auto einer abbremsenden Seat-Fahrerin. Bei den Unfällen blieben die Insassen unverletzt. Vier der beteiligten Autos wurden abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich ungefähr auf rund 30000 Euro. Wegen des Unfalls musste der Tunnel vorübergehend in Richtung Stuttgart für etwa 20 Minuten gesperrt werden. Danach konnte der Berufsverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.