Brand in einer Lagerhalle

Großaufgebot der Feuerwehr

WINNENDEN/LEUTENBACH (pol). Ein Großaufgebot der Winnender Feuerwehr ist gestern Nachmittag wegen eines Feuers in einem Gewerbebetrieb in der Ziegeleistraße ausgerückt. Wie die Polizei mitteilt, war die Brandmeldung gegen 13.50 Uhr eingegangen. Der Brand ist im Untergeschoss des Firmengebäudes ausgebrochen, in dem ein Sanitärbetrieb ansässig ist. Weil die Flammen sich auf die Lagerhalle ausdehnten, in der auch überwiegend PVC-Rohre gelagert waren, entstand eine enorme Rauchentwicklung. Zunächst war unklar, welche Auswirkungen der aufsteigende Qualm auf Menschen haben könnte. Vorsorglich wurden deshalb die benachbarten Firmengebäude von der Polizei gewarnt. Die Betroffenen wurden angewiesen, Fenster und Türen geschlossen zu halten oder sich aus der Gefahrenzone zu begeben. Die 53 Einsatzkräfte der Feuerwehr vermeldeten gegen 14.40 Uhr, dass das Feuer gelöscht ist. Der mit zwei Fahrzeugen im Einsatz beteiligte Rettungsdienst musste glücklicherweise nicht eingreifen. Soweit bekannt ist, kam niemand körperlich zu Schaden.

Die Polizei wird nun die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Der Schaden am Gebäude sowie an Inventar, Maschinen und Lagerbeständen sind momentan noch nicht bekannt.