DFB-Frauen verlieren Auftaktspiel gegen USA

Columbus (dpa) - Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des Vier-Länder-Turniers in den USA eine knappe Niederlage kassiert.

Bei ungemütlichen Witterungsbedingungen mit Windböen und einem Mix aus Schnee und Regen musste sich die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones gegen die Weltmeisterinnen aus den USA mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Vor mehr als 12 500 Zuschauern in Columbus im US-Staat Ohio war es die US-amerikanische Mittelfeldspielerin Megan Rapinoe, die in der 17. Minute nach einem langen Abschlag von Torfrau Alyssa Naeher den Ball im deutschen Tor unterbringen konnte.

Obwohl die DFB-Frauen mehr Ballbesitz hatten, konnten sie nur zwei ihrer sieben Schüsse auf das gegnerische Gehäuse platzieren. Eine richtig gefährliche Aktion war nicht dabei. Im ersten Spiel des Tages besiegte England die Nationalelf aus Frankreich mit 4:1 (3:0). Deutschland trifft im zweiten Spiel des SheBelieves Cup am Samstag auf England.