Skispringer gewinnen Teamwettbewerb in Lahti

Lahti (dpa) - Die deutschen Skispringer haben angeführt von Olympiasieger Andreas Wellinger den ersten Teamsieg in diesem Winter gefeiert. 

Beim Weltcup im finnischen Lahti siegten die Schützlinge von Bundestrainer Werner Schuster vor Polen und Norwegen. In der Besetzung Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Richard Freitag und Wellinger legten die DSV-Adler am Ende 11,3 Punkte zwischen sich und den härtesten Widersacher Polen, der diesmal selbst von Top-Athlet Kamil Stoch nicht zum Sieg geführt werden konnte. Vierter wurde Österreich.

Topfavorit Norwegen um den im ersten Durchgang patzenden Daniel  Andre Tande musste sich diesmal mit dem dritten Rang zufrieden geben. Bei den Winterspielen von Pyeongchang hatte das DSV-Quartett mit Stephan Leyhe statt Eisenbichler noch Silber hinter Norwegen geholt, auch im Weltcup kamen Wellinger und Co. in dieser Saison noch nicht über Rang zwei hinaus. Am Sonntag (15.30 Uhr) sind die DSV-Adler im Einzel von Lahti erneut gefordert.