Griechische Wirtschaft wächst erstmals

Athen (dpa) - Die griechische Wirtschaft ist vergangenes Jahr nach fast neuen Jahren Schrumpfung und Stagnation wieder gewachsen - allerdings weniger stark, als erwartet.

Das Wachstum betrug 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies teilte das griechische Statistische Amt (Elstat) mit. Allerdings sei das vom Finanzministerium im Haushalt 2017 vorgesehene Wachstum von 1,6 Prozent leicht verfehlt worden.

Positiv sind die Erwartungen für 2018. Es wird mit einem Wachstum  von 2,5 Prozent gerechnet, teilte Elstat weiter mit. Griechenlands letztes Spar- und Reformprogramm endet im August 2018. Athen hofft dann wieder auf eigenen Beinen stehen und sich selbst Kapital am Geldmarkt leihen zu können.