Continental gibt Ausblick auf das laufende Jahr

Hannover (dpa) - Mitten in der Debatte über die künftige Aufstellung des Konzerns legt der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017 vor.

Außerdem gibt der Dax-Konzern heute (9.30 Uhr) einen Ausblick auf das laufende Jahr. Zu Jahresbeginn hatte Continental im Grundsatz bestätigt, die künftige Unternehmensstruktur unter die Lupe zu nehmen. Denkbar sind dabei Medienberichten zufolge der Aufbau einer Dachgesellschaft und eine separate Börsennotierung von Geschäftssparten.

Anfang Februar hatten die Arbeitnehmer mehr Informationen zu den Umbau-Plänen von der Konzernführung gefordert, die Überlegungen waren auch Thema im Aufsichtsrat. Ein Conti-Sprecher sagte damals: «Entscheidungsreife Pläne liegen weiterhin noch nicht vor und waren daher auch nicht Gegenstand der Sitzung.»

Derweil profitierte der Konzern im vergangenen Jahr weiter von der robusten Autokonjunktur. Nach bereits vorgelegten vorläufigen Eckdaten kletterte der Umsatz um 8 Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr soll der Erlös dann auf rund 47 Milliarden zulegen. Bei der Ertragskraft machte der Konzern allerdings 2017 keine Fortschritte. Vor allem Rohmaterialpreise bei Reifen wie etwa für Kautschuk hatten im Jahresverlauf das Ergebnis belastet.