Generalprobe für den HCOB

Handball-Drittligist testet heute

(aho). Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang starten am Samstag in einer Woche mit der Partie beim TSB Horkheim in die neue Drittliga-Saison. Das abschließende Vorbereitungsspiel steht am heutigen Donnerstag an: Ab 20.30 Uhr misst sich die Mannschaft von Trainer Matthias Heineke in der Gemeindehalle in Oppenweiler mit dem Baden-Württemberg-Oberligisten Neckarsulmer Sport-Union. Für den Coach hat die Partie eine gewisse Bedeutung, denn: „Es ist das letzte Mal, dass man testen kann, wie man in einem Pflichtspiel und auf sich verändernde Spielsituationen reagieren muss.“ Am vergangenen Wochenende war Heineke mit seinem Team zum Trainingslager im südbadischen Steinbach, dort wurde an den letzten Feinheiten gefeilt. Jetzt geht es darum, „die erarbeiteten Inhalte zu festigen, dass wir sie dann mit großer Sicherheit abrufen können“. Parallel dazu wird die Trainingsintensität beim HCOB derzeit bereits auf „Punktspielmodus“ umgestellt. Bedeutet: Die Häufigkeit wird etwas reduziert, dafür werden Schwerpunkte im Bereich der Schnellkraft und der Spritzigkeit gesetzt. Testspielgegner Neckarsulm hat in der vergangenen Runde als Aufsteiger gut in der Baden-Württemberg-Oberliga abgeschnitten. Mit Kevin und Robin Matschke gehören auch zwei frühere Handballer des TV Oppenweiler zum Kader des Teams aus der Audi-Stadt.