„Werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen“

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach muss morgen im WFV-Pokal beim Oberligisten Neckarsulmer Sport-Union ran

Großaspachs Yannick Thermann zählt nach seiner Verletzungspause zum Aufgebot.Foto: A. Becher

Von Heiko Schmidt

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach muss morgen in der dritten Runde des WFV-Pokals ran. Das Team von Trainer Sascha Hildmann spielt beim zwei Klassen tiefer angesiedelten Oberligisten Neckarsulmer Sport-Union. Los geht es um 19 Uhr im Pichterichstadion.

Die Großaspacher sind in der Dritten Liga seit drei Partien unbezwungen. Diesen positiven Trend will der Dorfklub auch im WFV-Pokal fortsetzen. Allerdings blieb der Sonnenhof zuletzt zweimal hintereinander ohne ein geschossenes Tor. Dieser Bann soll nun durchbrochen werden. Das ist notwendig, denn die SG will ohne Wenn und Aber weiterkommen. Das macht auch Trainer Hildmann klar: „Am Mittwoch sind wir im Pokal in Neckarsulm gefordert und wollen unbedingt in die nächste Runde einziehen.“ Er schiebt nach: „Selbstverständlich gehen wir die Sache mit der maximalen Konzentration an und werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen.“

Fakt ist, die Großaspacher wollen ein frühes Aus im WFV-Pokal wie in den vergangenen Jahren unbedingt vermeiden. Deshalb bereitet sich die SG aufs morgige Match wie auf ein Drittliga-Spiel vor. Neckarsulm wurde beobachtet. Die Gastgeber scheinen in der Defensive nicht ganz sattelfest zu wirken. So kassierte das Team am Sonntag in der Oberliga gegen den Bahlinger SC eine 0:5-Heimklatsche. Auf ein ähnlichen Sieg hofft Großaspach morgen. Allerdings wird Coach Hildmann wohl wieder einige Veränderungen in der Startelf wie zuletzt beim 3:0-Pokalsieg in Schwieberdingen vornehmen. Mit großer Wahrscheinlichkeit rückt Maximilian Reule ins Tor. Defensivmann Yannick Thermann, der zuletzt aufgrund eines Muskelfaserrisses passen musste, rückt ins Aufgebot. Hingegen fallen weiterhin Nicolas Jüllich (Leistenverletzung), Jeff-Denis Fehr (Schambeinentzündung) und Dan-Patrick Poggenberg (Aufbautraining) aus. Kai Gehring fehlt aufgrund von Rückenproblemen auch bei der morgigen Pokalpartie in Neckarsulm.