Startschuss für IFA - Elektronikmesse lädt zu Pressetagen

Berlin (dpa) - Die Elektronikmesse IFA öffnet am Mittwoch für Pressevertreter ihre Tore. Bis zum 5. September sollen in Berlin wieder eine Fülle an technischen Innovationen präsentiert werden. Dazu gehören TV-Geräte mit vielfach verbesserter Bildschirmauflösung, Drohnen oder Haushaltsroboter.

Trends in diesem Jahr sind das Smart Home - also die Vernetzung von Hausgeräten, das Streaming von Medieninhalten, die dreidimensionale Audiowiedergabe und vor allem die Sprachsteuerung. Auch das autonome Fahren werde auf der diesjährigen IFA erstmals eine größere Rolle spielen, kündigten die Veranstalter an.

Die ersten beiden Tage sind traditionell der Presse vorbehalten. Von Freitag an ist die IFA dann für sechs Tage für das Publikum geöffnet. Die Messe gilt weltweit als ein zentraler Treffpunkt der Branche. Im vergangenen Jahr waren etwa 250 000 Besucher auf das Messegelände unter dem Funkturm gekommen.