Ryder Cup: Woods und Mickelson erhalten Wildcards

West Conshohocken (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods wird beim diesjährigen Ryder Cup zum ersten Mal seit 2012 wieder für das US-Team abschlagen, gab US-Teamkapitän Jim Furyk bekannt.

Neben dem 42-jährigen Woods erhielten auch Phil Mickelson und Bryson DeChambeau Wildcards für den Schlagabtausch zwischen den USA und Europa, der vom 28. bis 30. September in der Nähe von Paris ausgetragen werden wird. 

Für Woods ist es die achte Ryder-Cup-Nominierung seiner Karriere. Mickelson (48) konnte mit seiner zwölften Nominierung in Folge sogar einen neuen Rekord aufstellen. DeChambeau, der erst am Montag sein zweites Turnier in Folge gewinnen konnten, gibt hingegen sein Ryder-Cup-Debüt. 

Welcher Spieler die vierte und letzte Wildcard für das US-Team erhält, wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Acht Spieler konnten sich bereits zuvor automatisch für das US-Team qualifizieren. Den letzten Kontinentalwettbewerb im Jahr 2016 gewannen das US-Team mit 17:11.