Bitcoin fällt unter 7000 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa) - Die Kurse vieler Kryptowährungen sind am Mittwoch binnen kurzer Zeit stark gefallen. Der Wert einer Einheit des Bitcoin - der bekanntesten digitalen Währung - gab um gut 5 Prozent nach und fiel auf führenden Handelsplattformen wie Bitstamp oder Bitfinex unter 7000 US-Dollar.

Andere Kryptowährungen wie Ether oder Eos gerieten noch stärker unter Druck und verloren teilweise über ein Zehntel ihres Werts. Ein konkreter Grund für den Kursrutsch war laut Händlern zunächst nicht auszumachen. Immer wieder kommt es bei Kryptowährungen zu heftigen Schwankungen, die unter anderem durch spekulative Handelsaktivitäten ausgelöst werden.

Erst Mitte August war der Bitcoin-Kurs unter 6000 Dollar gesunken. Als Ursache dafür galt die nach wie vor auf sich warten lassende Zulassung von börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETFs) in den USA. Anschließend hatte sich der Bitcoin-Kurs wieder berappelt und war je nach Handelsplattform wieder bis auf rund 7400 Dollar gestiegen.