Ryanair fordert deutsche Piloten zur Arbeit auf

Frankfurt/Dublin (dpa) - Die Fluggesellschaft Ryanair hält die für Mittwoch angekündigten Streiks ihres fliegenden Personals für nicht gerechtfertigt. Sprecher Robin Kiely forderte die deutschen Piloten auf, ihrer Arbeit nachzugehen.

«Da wir bereits örtliche Verträge und eine verbesserte Bezahlung angeboten haben, gibt es keine Rechtfertigung für weitere Störungen», erklärte er laut einer verbreiteten Mitteilung der irischen Billig-Airline. Anders als bei der vormaligen Streikwelle am 10. August wurde das Flugprogramm der in Deutschland stationierten Flugzeuge zunächst nicht abgesagt.