Lebhafte Diskussion auf dem BKZ-Wahlpodium

ASPACH (inf). Mehrere hundert Besucher sind gestern Abend zum BKZ-Wahlpodium in der Hardtwaldhalle in Kleinaspach gekommen, um zwei der Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Aspach näher kennenzulernen. Sabine Welte-Hauff, 53-jährige Bauamtsleiterin der Gemeinde, und Wolfgang Schopf, 61-jähriger Pensionär und Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion, stellten sich den Fragen von Redaktionsleiter Kornelius Fritz (rechts). Die weiteren Bewerber Fridi Müller und Udo Wruck hatten abgesagt. Diskutiert wurden die Themenkomplexe Ortsentwicklung/Verkehr, Wohnen/Infrastruktur, Sonnenhof und Bürgerbeteiligung/Bürgerservice. So ging es etwa um die Frage, was die Kandidaten als Rathauschefs tun würden, um dem Mangel an bezahlbarem Wohnraum beizukommen. Auch das Schicksal der örtlichen Schulen und die Stärkung der Feuerwehr waren Themen. In der lebhaften und auch unterhaltsamen Diskussion zeigten sich nicht nur Unterschiede, sondern bisweilen auch Gemeinsamkeiten. Auch zahlreiche Bürger kamen mit ihren Anliegen zu Wort, wobei es um ökologisches Bauen ebenso ging wie um die Radwege. Impressionen von der Veranstaltung gibt es ab heute Mittag im Video auf www.bkz-online.de und auf der Facebook-Seite der Backnanger Kreiszeitung. Ausführliche Berichterstattung folgt. Foto: A. Becher