AfD bildet Task-Force gegen Verfassungsschutz-Beobachtung

Berlin (dpa) - AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat eine Klage gegen den Verfassungsschutz angekündigt, falls es zu einer Beobachtung der Partei durch den Inlandsgeheimdienst kommen sollte. «Ich halte das vom Verfassungsschutz sehr weit hergeholt», sagte Weidel am Mittwoch im ZDF-«Morgenmagazin». «Wir werden dagegen klagen, sollte es überhaupt nach einer Prüfung zu einem positiven Entscheid kommen.» Am Abend beschloss der Bundesvorstand der AfD nach Angaben aus Teilnehmerkreisen, eine Arbeitsgruppe einzurichten, die sich mit dem Thema einer möglichen Beobachtung befasst.