Favoritensiege beim FCV

Backnang siegt bei der C-Jugend und Heilbronn bei der A-Jugend

Die A-Jugend-Spieler des FC Viktoria Backnang (grüne Hosen) überzeugten.Foto: T. Sellmaier

(pm). Bei fünf Turnieren des FC Viktoria Backnang rollte in der Karl-Euerle-Halle der Ball. Dabei setzten sich die Favoriten durch. Die Gastgeber siegten bei der C-Jugend, während der FC Union Heilbronn bei der A-Jugend gewann. Bei den Turnieren der beiden F-Jugend-Jahrgänge sowie der Bambinis gab es keine Ergebnisse, der Spaß stand im Vordergrund.

Bei der C-Jugend gab es den Turniersieg für den Gastgeber. In der Gruppenphase mit je fünf Mannschaften setzten sich die beiden FCV-Teams durch. Zweiter der Gruppe A wurde der GSV Maichingen. Zweiter der Gruppe B wurde Germania Bietigheim. Im Halbfinale behaupteten sich der FCV I gegen Bietigheim mit 2:0 und der FCV II gegen Maichingen mit 2:1. Das Spiel um den dritten Platz gewann Maichingen sicher mit 5:0. Im Finale waren die beiden Mannschaften der Grünen mit ihrem Trainer Ümüt Karaca unter sich. Das erste Team nahm das Spiel letztendlich zu leicht, denn die zweite Vertretung behielt klar mit 6:1 die Oberhand. Die Spiele verliefen fair, denn es gab keine Zeitstrafe oder Rote Karte.

Bei der A-Jugend setzten sich erwartungsgemäß die beiden Teams des FC Union Heilbronn als Gruppensieger durch. Zweiter in der Gruppe A wurde mit ebenfalls neun Punkten der TSV Schwaikheim. Das Team des FC Viktoria Backnang vergab im letzten Spiel der Gruppenphase durch eine 1:8-Schlappe gegen den ASV Aichwald, sich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Im ersten Halbfinalspiel führte Heilbronn II gegen den FC Winnenden mit 3:0. Beide Teams spielen nun härter. Schiedsrichter Uwe Österle unterbrach das Match. Nach Rücksprache mit der Turnierleitung und den Trainern wurde die Partie abgebrochen und beide Mannschaften disqualifiziert. Somit war das zweite Halbfinalspiel auch das Finale. Das gewann das erste Team des FC Union Heilbronn gegen den TSV Schwaikheim deutlich mit 4:1.