Union legt im «Sonntagstrend» zu

Berlin (dpa) - Kurz vor der Jahresauftaktklausur der CDU-Spitze unter der neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer legt die Union in der Wählergunst leicht zu. Im Emnid-«Sonntagstrend» verbessern sich CDU/CSU um zwei Prozentpunkte und erreichen 31 Prozent. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt, liegen mit 18 Prozent aber weiter auf Platz zwei. Die SPD würden unverändert 15 Prozent der Befragten wählen, die AfD bleibt bei 14 Prozent. Die Linke erreicht wie zuletzt 9 Prozent, die FDP muss einen Punkt abgeben und kommt nur noch auf 8 Prozent.