Wichtiger Auswärtssieg im Abstiegskampf

Tischtennisfrauen des TTV Burgstetten gewinnen Oberliga-Kellerduell in Singen mit 8:2, bleiben allerdings Vorletzte

Zwei wichtigen Punkte im Kampf gegen den Oberliga-Abstieg sicherten sich die Tischtennisfrauen des TTV Burgstetten. 8:2 gewannen sie beim TTC Singen. Zwar sind die Murrtalerinnen weiterhin Vorletzte und damit auf einem Abstiegsplatz, doch beträgt der Abstand auf Rang sechs nur noch einen Zähler.

Präsentierten sich beim 8:2 im Kellerduell in Singen in guter Form: Die Burgstettenerinnen Elke Anders (links) und Ines Marquardt. Foto: T. Sellmaier

Von Jutta Ernst

Das Burgstettener Ziel für den Auftritt beim direkten Konkurrenten vom Bodensee war eindeutig: Ein Sieg muss her. Als sich in der Halle herausstellte, dass die gegnerische Nummer eins, Franziska Plieninger, wegen einer Fußverletzung nicht mitspielte, stiegen die Chancen für den Vorletzten auf den erhofften doppelten Punktgewinn erheblich.

Zu Spielbeginn gab es in den Doppeln allerdings eine Punkteteilung. Ines Marquardt und Elke Anders lagen in jedem Satz bis kurz vor Ende in Rückstand. Die letzten Ballwechsel konnten sie jedoch immer auf ihrer Habenseite verbuchen und gingen somit in knapp drei Sätzen als Gewinnerinnen von der Platte. Bei Andrea Winter und Jutta Ernst lief an diesem Nachmittag nicht viel zusammen. Als zum eigenen Unvermögen auch noch Pech durch diverse Netzroller hinzukam war die 0:3-Niederlage besiegelt.

In den Einzeln stellt sich aber schnell die Stärke der erfahrenen Murrtalerinnen heraus. Die ersten sechs Einzel gingen alle an Burgstetten. Beide Fünfsatzspiele wurden von Ines Marquardt und Elke Anders gewonnen. Ebenso alle Dreisatzeinzel von Andrea Winter, Jutta Ernst und Ines Marquardt. Erst das siebte Einzel gewann Jana Bork aus Singen. Andrea Winter spielte zwar sichere Rückhandtopspins, jedoch vergaß sie, danach den Punkt zu machen. Den letzten für die Gäste zum wichtigen 8:2 erspielte sich die starke Elke Anders im Vergleich gegen Jana Schufft.

Mit dem klaren Erfolg sicherten sich die TTV-Frauen nicht nur zwei Zähler im Kampf um den Klassenverbleib, sondern taten auch gleich noch etwas für ihr Spielverhältnis. Trotzdem stehen sie als Vorletzte mit 8:16 Zählern weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz. Aber der Abstand zu den drei Mannschaften davor (Herrlingen, Singen, SindelfingenII) wurde auf einen Punkt verkürzt.