Erdrutsch: Straße weiter gesperrt

Umleitung zwischen Lippoldsweiler und Sechselberg

AUENWALD/ALTHÜTTE (pm). Die Sperrung der Kreisstraße zwischen Auenwald-Lippoldsweiler und Althütte-Sechselberg bleibt vorerst bestehen. Grund ist eine Hangrutschung, die durch anhaltende Regenfälle am vergangenen Freitag ausgelöst wurde (wir berichteten). Dabei bewegten sich Erdmassen vom Hang auf die Fahrbahn und bedeckten diese über beide Fahrspuren. Die Kreisstraße musste für den Straßenverkehr komplett gesperrt werden.

Als Sofortmaßnahme hat die Straßenmeisterei Backnang die Erdmassen von der Fahrbahn entfernt. Die Kreisstraße muss aus Sicherheitsgründen voll gesperrt bleiben, da derzeit ein weiteres Nachrutschen von Erdmassen nicht ausgeschlossen werden kann. Das Landratsamt hat bereits eine geologische Untersuchung des Geländes in Auftrag gegeben. Erst auf Grundlage dieser Untersuchung kann der Hang baulich gesichert und die Straße wieder freigegeben werden.

Die Verkehrsführung der Umleitungsstraße erfolgt über Lippoldsweiler–Hohnweiler–Lutzenberg–Althütte– Sechselberg und umgekehrt.