Straßensanierung ab September

800000 Euro gegen Frostschäden

BACKNANG/WAIBLINGEN (pm). Das Land hat dem Kreis 800000 Euro zugewiesen. Mit dem Geld sollen ab September Frostschäden an den etwa 280 Kilometer Landesstraßen behoben werden. Die meisten Sanierungen können bei halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung erledigt werden. Dazu gehören im Raum Backnang die L1115 Backnang–Kreisgrenze, die L1066 Spiegelberg–Sulzbach, die L1120 Althütte–Kaisersbach–Hinterwestermurr und die L1149 Murrhardt–

Wahlenmühle–Kirchenkirnberg. An einigen Abschnitten sind mehrtägige Vollsperrungen notwendig. Im Raum Backnang betrifft dies die L1080 Allmersbach im Tal–Dimitrov-Kreisel (Königsbronnhof), die L1118 bei Kleinaspach zwischen Autobahnzubringer und Kreisgrenze, die L1080 Klaffenbach–Laufenmühle und die L1080 Schadberg–Hellershof.